Begleitung und Beratung
für unheilbar Kranke, Angehörige
und trauernde Menschen

1. Auftrag und Leitbild der Hospiz-Akademie Nürnberg



Logo der Hospiz- und Palliativ-Akademie Nürnberg

Die Akademie für Hospizarbeit und Palliativmedizin verfolgt gemäß ihrer Satzung und dem Gesellschaftsauftrag folgende Ziele:



  1. die gesellschaftliche Diskussion über einen menschenwürdigen, adäquaten Umgang mit Sterben und Tod zu fördern und
  2. die Aktivitäten der Hospizbewegung und Palliativmedizin in der Region Nürnberg zu vernetzen und Impulse für die qualifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildung von Helfern zu geben, die sich ehrenamtlich oder hauptberuflich um Menschen im letzten Lebensabschnitt kümmern.

Der Satzungszweck wird verwirklicht durch:



  • differenzierte Aus- und Fortbildungsangebote für Menschen, die sich haupt- oder nebenberuflich um Menschen im letzten Lebensabschnitt kümmern; wichtig ist hier die koordinierte Zusammenarbeit mit bestehenden Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, besonders auch mit bereits bestehenden Akademien, die den Hospizgedanken und die Palliativmedizin fördern
  • Öffentlichkeitsarbeit zu Themen der Hospizidee und Palliativmedizin, insbesondere durch entsprechende Vortragsveranstaltungen und Tagungen
  • die Förderung von medizinischen, pflegerischen, sozialen und spirituellen Betreuungsstrukturen, die Menschen unterstützen, im letzten Lebensabschnitt möglichst selbstbestimmt, würdevoll, sinnerfüllt und beschwerdearm im Leben zu bleiben
  • die Förderung von Unterstützungsangeboten für Hinterbliebene in ihrer Trauer
  • die Förderung einer regionalen Vernetzung von hauptamtlichen und ehrenamtlichen sowie ambulanten und stationären Strukturen der Hospizarbeit und Palliativmedizin
  • die Einrichtung eines Förderpreises für beispielhafte Initiativen oder Projekte auf dem Gebiet der Hospizarbeit und Palliativmedizin.
(Auszug aus der Satzung)