Begleitung und Beratung
für unheilbar Kranke, Angehörige
und trauernde Menschen

Die WHO-Definition stellt Palliative Care mit folgenden Merkmalen dar:

 

Palliative Care


  • unterstreicht, dass Tod und Sterben normale Vorgänge des Lebens sind,
  • beschleunigt weder den Tod, noch verzögert es ihn,
  • schafft Linderung von Schmerzen und anderen belastenden Symptomen,
  • schließt psychische und spirituelle Aspekte der Patientenversorgung mit ein,
  • ist ein Unterstützungsangebot, um den Patienten zu helfen so aktiv wie möglich bis zum Tod zu leben,
  • ist ein Unterstützungsangebot, um den Angehörigen zu helfen, während der Zeit der Erkrankung des Patienten und um in ihrer eigenen Trauerphase zurechtzukommen;

Palliative Care bedeutet somit die aktive umfassende Begleitung und Pflege von Menschen im Sterbeprozess bis zum Eintritt des Todes. Die Pflege ist im besonderen Maße an den Bedürfnissen der Betroffenen orientiert.

 

Ziel ist es, eine für den Patienten bestmögliche Lebensqualität zu erreichen und ein würdevolles Sterben zu ermöglichen. Daraus ergibt sich ein auf den Patienten und seine Angehörigen ausgerichtetes Pflegekonzept.

 

Angesichts der WHO-Definition versteht sich der ambulante Palliative Care Beratungsdienst als ein Baustein in einem Netzwerk. Zusammen mit Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Hospizen, ambulanten Diensten und seit 01.12.2003 auch einer Palliativstation am Klinikum Nord stellt der ambulante Palliative Care Dienst ein Bindeglied zwischen diesen Diensten und dem Patienten und dessen Angehörigen da.

 

Zusammen mit dem Hospiz Team Nürnberg und dessen ambulanten Helfern wird die Möglichkeit gegeben, die letzten Tage im häuslichen Umfeld zu verbringen.

 

Wir erweitern damit unsere Aufgabe Menschen im Sterbeprozess zu beraten, zu unterstützen und zu begleiten und so eine Entlastung zu geben.